Fastenzeit – 7 Weeks Positive

7week

Am 05. März ist es wieder soweit, bis zum 19. April 2014 läuft die jährliche Fastenzeit. Während die meisten entweder traditionell christlichen fasten oder einfach auf bestimmte Laster verzichten – zum Beispiel Nikotin, Kaffee oder Zucker – möchte ich an mein letztes Fastenprojekt anschließen. Vor einem Jahr habe ich versucht Negativität zu fasten. Meine Erfahrungen damit waren sehr schön, weswegen ich diese Art des Fastens dieses Jahr noch ausweiten möchte. Neben den Punkten des letzten Jahres möchte ich auch versuchen nicht schlecht über andere Menschen zu denken. Frei nach Yoko Onos Vorschlag:

Try to say nothing negative about anybody for three days, for forty-five days, for three months. See what happens to your life.

Konkret bedeutet dies also:

  • Vermeidung negativer Schlagzeilen, Nachrichten, Medien etc. Das heißt zum Beispiel keine Bücher mehr über Massentierhaltung, keine Zombie- und Horrorfilme, keine Nachrichten im TV oder in den Printmedien (man wird ja über Internet, Radio und seine Umwelt immer auf dem laufenden gehalten über das Geschehen in der Welt). Die Berichterstattung unserer Medien ist extrem einseitig und auf negative Geschehnisse ausgerichtet.
  • Arbeit mit positiven Gedanken und Affirmationen. Sich beim Blick in den Spiegel ein Lächeln schenken und “ich liebe dich” sagen anstatt “man sieht du heute fertig auf” oder “ich muss dringend abnehmen”. Wenn man einmal aufmerksam auf seine Gedanken achtet, stellt man fest wieviele dieser Gedanken destruktiver, negativer und abwertender Natur sind. Ich möchte versuchen diese Gedanken einfach bewusst wahrzunehmen und wenn möglich um zu formulieren.
  • Katastrophenphanatsien einschränken. Ich bin ein Mensch der dazu neigt sich viele Sorgen zu machen (um mich selbst genau so wie um andere). Wenn ich merke das ich Horrorphantasien nachhänge und mir ausmale was für schlimme Dinge passieren könnten, möchte ich dieses negativen Gedankenkreisen unterbrechen und versuchen, positive/schöne/lustige Gedanken/Vorstellungen zu haben.
  • Nichts Negatives über irgend einen Menschen sagen sondern versuchen das positive sowohl in jeder Situation, als auch in jeder Person zu sehen.

Dieses Mal suche ich nach Mitstreitern, wer hat Lust sein Leben und die Welt in der Fastenzeit mit Positivität zu füllen? Alles was ihr dazu tun müsst ist einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen. Wenn ihr einen Blog habt freue ich mich über Beiträge zu euren Erfahrungen, ihr könnt außerdem folgenden Banner einbinden:

7week2
Bei Instagram, Twitter etc. könnt ihr eure Beiträge zur Fastenzeit mit dem Hashtag #7wpos kennzeichnen. So sieht man auf einen Klick was wir erleben und welche Erfahrungen wir machen. Ich werde außerdem für einen schönen Überblick eine Liste erstellen mit allen positiv Denkern. Ich freue mich über eure Anmeldungen. Lasst und gemeinsam Wunder wirken und die Welt ein bisschen schöner machen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

21 comments / Add your comment below

  1. Sei gegrüßt, liebe Kamindra!

    Ich finde deinen Bericht sehr schön. Auch ich möchte versuchen, mich besser zu behandeln und lieber zu mir zu sein. Negatives ausschließen, das Gute im Leben sehen und mich pflegen und verwöhnen. Das zwar nicht im Rahmen der Fastenzeit, sondern allgemein; jedoch ist dein Beitrag für mich ein guter Anstoß dazu.
    Sag, hättest du einen Tipp, wie ich mehr Leser bekomme und bekannter werde? 🙂 Das wäre lieb von dir!

    Fasten-Grüße,
    deine Katzenwölfin

    1. Hallo Katzenwölfin 🙂

      Da gibt es verschiedene Wege und Möglichkeiten. Generell ist es heutzutage gut Social Media Networks für sich zu nutzen, also mit seinem Blog oder als Person auch bei Twitter, Facebook, Google+ etc. vertreten zu sein. Man kann es dann auch so einstellen das neue Blogposts direkt bei den entsprechenden Plattformen angezeigt werden. Es gibt Blogger die über andere Blogs berichten und diese empfehlen, bei solchen kann man sich meist für eine Vorstellung bewerben. Außerdem ist es natürlich hilfreich selbst möglichst viele Blogs zu lesen und dort fleißig zu kommentieren so das andere Menschen aufmerksam werden. Blogaktionen helfen ebenfalls. Würdest du dich jetzt für die 7 Weeks positiv anmelden würde ich deinen Blog ja verlinken und somit Werbung für dich machen, auch durch die enstprechenden Hashtags würden Leser auf dich aufmerksam. Du kannst auch Gewinnspiele starten, wobei es die Bekanntheit steigert wenn du die Gewinnchancen erhöhst indem die Teilnehmer an anderer Stelle (fb, Twitter etc.) Werbung für dein Gewinnspiel machen. Etwa: „Um zu gewinnen hinterlass deinen Kommentar bis zum …, mit jedem Verweis auf mein Gewinnspiel bei Facebook & Co wandert ein Zettel mit deinem Namen mehr in den Lostopf“.
      Dann gibts natürlich noch spezifischere Methoden, zum Beispiel die Wahl besonders aussagekräftiger, neugirig machender Blogposttitel, Kategorien usw.

      Hoffe irgendwas davon bringt dich weiter 🙂

      Liebe Grüße,
      Karmi

  2. Liebe Kamindra!

    Vielen vielen Dank für deine lieben und ausführlichen Ratschläge. Das ist wirklich nett von dir! *strahl*
    Das mit Facebook habe ich schonmal direkt gemacht und auf meinem Profil geteilt. Kennst du Blogs, die Vorstellungen von anderen Bloggern machen?
    Mit den Kategorien und den Titeln gebe ich mir schon sehr Mühe. Wie findest du denn das Layout? Ich wollte versuchen, vielleicht noch ein paar eigenen Bilder einzubauen oder ein großes Bild von mir neben den Titel zu setzen.
    Hm ein Gewinnspiel ist eine gute Idee. Vielleicht mache ich das mal, wenn ich ein paar mehr Beiträge habe. Momentan würde es mir schon reichen, zu jedem Eintrag mindestens ein bis zwei Kommentare zu bekommen, damit ich eine Rückmeldung habe. Wie findest du meinen Schreibstil/die Themen, die ich vertrete?
    Bei der Aktion würde ich gern mitmachen! Bindet man ein Banner nur in den jeweiligen Post ein oder auf der gesamten Blogseite? Was hast du dir denn vorgestellt, wieviel man dazu schreibt? Einen Post als Einleitung und einen nach den 7 Wochen oder immer mal zwischendurch? Kann ich die Fastenzeit auch ausweiten auf Ernährung etc. plus das Positive?

    Tut mir sehr leid, falls ich dich zu sehr in Anspruch nehme – als ganz neue Bloggerin hab ich viele Fragen, zu denen ich noch keine Antworten gefunden habe >//<

    Ein ganz großes Danke an dich!

    Fröhliche Grüße,
    deine Katzenwölfin

    1. Hallo Katzenwölfin,

      es bleibt dir überlassen, ich binde meistens bei solchen Aktionen den entsprechenden Banner in die Sidebar ein damit er dauerthaft zu sehen ist und setze ihn dann nochmal in die einzelnen Beiträge wenn ich darüber berichte. Wie oft du etwas dazu schreibst, wie viel und was ist vollkommen dir überlassen 🙂
      Bzgl. der anderen Fragen wäre es vielleicht gut wenn wir mal Emailkontant aufnehmen würden, das läßt sich dann besser besprechen.

      Liebe Grüße,
      Karmi

      P.S. Super das du auch dabei bist!

  3. So und nun gefühlt der 100st versuch hier irgentwo ein komentar zu schreiben -.-

    ich finde die idee sehr gut und interresant, mir geht es immer auf die nerven das alles immer so negativ dargestellt wird.
    Ich werde das bei dir verfolgen aber leider nicht selber mit machen da ich einfach immer so viel am hals habe im moment

  4. Das ist so eine tolle Idee!!! Da bin ich dabei 🙂
    Ich bin leider auch eine von diesen, die sich am liebsten selbst kritisiert und nieder macht.
    Aber das soll ja nun besser werden^^mit euch.
    Auch wenn das wohl 7 spannende Wochen werden, da ich dazwischen noch meine Examensprüfungen habe xD
    Freu mich auf die 7 Wochen mit euch!
    Liebe Grüße

  5. Das klingt nach einer tollen Idee und ich möchte gern versuchen, dabei mitzumachen – meinem Liebsten werde ich nachher auch davon berichten. 😉
    Ich werde es wohl erst am Wochenende wieder schaffen, zu bloggen, dann berichte ich aber sehr gern darüber.
    Viele liebe Grüße von einer (bisher) stillen Leserin. 🙂

  6. Das kommt mir wirklich sehr gelegen. Deine Idee finde ich gut und so habe ich am vergangenen Wochenende schon etwas sehr schönes und positives erlebt.
    Ich werde deinen „Banner“ mitnehmen und verlinken.
    Ich freu mich drauf.
    Dir eine wundervolle Woche

    herzlichst Faraday

  7. Hallo Karmi,
    super Idee – etwas ähnliches hab ich letztes Jahr auf eine to-do-Liste geschrieben, erstmal mit der Zielsetzugn eine Woche. Den Anfang hab ich zwar verpasst, aber da ich es mit der Oster-Fastenzeit eh nicht so habe, würd ich einfach jetzt anfangen.
    Falls ich noch auf die Liste darf, mach ich mit meinem Heidenchaos-Blog mit, werde morgen etwas dazu schreiben und auf dich verlinken.

    Merci für den erneuten Anstoß! =)

Schreibe einen Kommentar