Ideenwerkstatt Juni {Göttin} be a goddess

beagoddess

Thema der Ideenwerkstatt im Juni ist Göttin/Gott/Spirit – dazu heute von mir:

be a goddess – sei eine Göttin

Werfen wir einen Blick auf die Göttinnen dieser Welt so finden wir unzählbare Namen, Legenden, Mythen und Sagen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Uns begegnen Bilder und Skulpturen von geheimnisvoll, verführerisch, bildschön bis zu furchterregend und abstoßend. Eine wunderbare Form sich einer Göttin zu nähern, sich mit ihr vertraut zu machen und vor allem die Qualitäten in das eigene Leben zu rufen welche Sie verkörpert ist es, selbst zur Göttin zu werden. Welche Göttin spricht dich an? Gibt es Göttinnen zu denen du dich hingezogen fühlst ohne so richtig zu wissen warum? Dann erforsche Sie, versuche mehr über Sie in Erfahrung zu bringen. Hast du ein bestimmtes Anliegen, wünschst du dir zum Beispiel mehr Selbstbewusstsein ? Braucht du Kraft, Mut oder Stärke? Halte Ausschau danach welche Göttin die Aspekte verkörpert nach denen du dich sehnst. Ein Beispiel wäre Aphrodite für Schönheit, Sinnesfreude und Liebe, Morrigan für sexuelle Unabhängigkeit, Eigenbestimmtheit, Selbstbewusstsein und deine kriegerische Natur, Freya für Fruchtbarkeit, Verführungskunst, Athene für Weisheit, Kunst- und Handwerksfähigkeiten usw. Die Aspekte vieler Göttinnen überschneiden sich natürlich, oft gibt es für eine Göttin aus einem speziellen Kulturkreis Entsprechungen in Anderen. Fühlst du dich also eher zu einem bestimmten Kulturkreis und deren Mythen, Sagen und Götterwelten hingezogen kannst du auch nach Formen der Göttin aus eben diesem suchen.

Hast du eine Göttin gefunden so geht es darum dich mit ihr innerlich sowie äußerlich zu verbinden. Dabei kann es enorm helfen wenn du dich entsprechend deiner Göttin verkleidest. Wie stellst du Sie dir vor? Wie wird sie beschrieben? Welche Farben trägt sie? Gibt es bestimmte Attribute in Form von Schmuck, Gewändern oder Gegenständen die Sie bei sich trägt? Nehme dir eventuell ein paar Tage oder länger Zeit um deine Verkörperung vorzubereiten. Wählen dann einen Tag aus an dem du etwas Zeit zur Verfügung hast, eventuell gibt es ausschlaggebende Punkte die den gewählten Zeitraum als besonders passend erscheinen lassen wie der Mondstand ( zum Beispiel Schwarzmond bei „dunklen“ Göttinnen). Nehme ein Bad oder eine Dusche um dich zu reinigen und vorzubereiten. Sobald du aus der Dusche steigst, behandle dich selbst als wärst du eine Göttin. Beginne deinen Körper entsprechend zu behandeln, zu pflegen und auch zu bewerten. Urteile nicht negativ über dich beim Blick in den Spiegel, denn vor dir steht Sie. Verwandle dich nun Schritt für Schritt in deine gewählte Göttin. Lege entsprechende Kleidung an, beachte auch Details wie Haare und eventuelles Make Up. Vielleicht hast du dir auch eine Maske gebastelt?

Hast du deine Verwandlung äußerlich vollbracht gehe in einen Raum oder an einen Ort der sich für dich passend anfühlt. Versuche dich wirklich in Sie – deine Göttin – hineinzuversetzen. Wie würde sie sich bewegen? Wie wäre ihre Schritte? Würde sie lächeln oder ernst blicken? Lachen oder weinen? Verbinde dich mit all diesen Gefühlen und Aspekten, versuche wirklich die erwählte Göttin darzustellen, Sie mir allen Sinnen zu verkörpern. Vielleicht möchtest du dich bewegen, tanzen oder singen. Manches mag von selbst in dir hochkommen, vielleicht hast du auch schon etwas geplant. Folge deinen Eingebungen. Nach einer Weile versuche dich genau auf den Aspekt zu konzentrieren den du dir für dein Leben wünschst. Wie fühlt es sich an diese Eigenschaft zu verkörpern? Wie stehst oder sitzt du da wenn du stolz und selbstbewusst bist? Wie bewegst du dich wenn du voller Schönheit und Verführungskraft glühst?

Beende dieses Ritual mit einer kleinen Meditation, setze oder stelle dich deiner Göttin entsprechend hin, es kann auch eine ganz ausgefallene Pose – zum Beispiel die Haltung einer Kriegerin – sein. Gehe noch einmal in diese Kraft, mit jedem Atemzug verbinde dich mehr mit deiner Göttin. Spüre das ihr im Grunde genommen Eins seid, das all ihre Fähigkeiten und Eigenschaften auch in dir liegen. Nimm eine innere Haltung der Dankbarkeit ein. Danke deiner Göttin für diese Erfahrung und bitte Sie dir zu helfen dich zukünftig mit dem Aspekt welchen du in dein Leben integrieren möchtest verbinden zu können. Wenn es sich richtig anfühlt gehe kehre zurück in deine Alltagswelt in dem du die Kleidung und alles dazugehörige ablegst. Mit jedem Stück welches du ausziehst, mit dem lösen deiner Frisur, dem Abnehmen deines Make Ups trenne dich innerlich bewusst wieder von deiner Göttin. Du bist nun wieder ganz du selbst, aber du bist stärker und erfüllter als vorher, denn durch die letzten Minuten oder Stunden hast du Zugang zu verborgenem gefunden, hast vielleicht eine Haltung eingenommen die dir bisher fremd war und auf welche du nun zukünftig zurückgreifen kannst. Gönne dir ein gutes Essen um dich zu Erden und vollständig im Hier und Jetzt und deinem Körper anzukommen. Wenn du möchtest kannst du für deine Göttin einen kleinen Altar oder Schrein errichten den du mit Bildern, Gegenständen und Blumen schmückst.

Hast du einen Beitrag für die Ideenwerkstatt im Juni?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 comments / Add your comment below

  1. Hallo,

    deine Idee finde ich schön. Sie erinnert mich an den keltischen Schamanismus 😉
    Eine kleine Idee für Juni hatte ich auch, vielleicht gefällt sie dir.

    Liebe Grüße
    Naja

  2. Was für ein schöner Post! Zum Glück wurde er mir unter deinem neuesten Beitrag vorgeschlagen. Wundervolle Bilder und ein wirklich inspirierender Text. Ich muss mich definitiv mehr mit Göttinnen befassen – mir wäre auf Anhieb kaum eine eingefallen…

    Liebe Grüße
    Jacy

Schreibe einen Kommentar